Mehr Muskeln mit den richtigen Supplements

Abgelegt in  Sportnahrung

Muskelaufbau-180x140 in Mehr Muskeln mit den richtigen SupplementsBeim Krafttraining gibt es immer wieder ähnliche Probleme. Die Bindegewebe im Baubereich lagern zu viel Flüssigkeit ein und zeigen trotz intensiven Trainings keine spür- und vor allem sichtbare Verbesserung. Wenn man beim Muskelaufbau bzw. beim Krafttraining zu viel Flüssigkeitseinlagerungen im Körper hat, die vor allem im Bindegewebe liegen, dann fällt es einem schwer, das gewünschte Trainingsziel zu erreichen. Man erhält nicht die erträumte klar definierte und kraftvolle Muskelstruktur, man kann Trainieren, sieht aber keine nennenswerten Veränderungen. Dies kann beim Muskeltraining sehr schnell frustrierende und demotivierende Auswirkungen haben.

Kann man mit Aminosäuren und Nahrungsergänzungsmitteln den Muskelaufbau fördern?

Inzwischen haben Experten herausgefunden, dass man mit dem Zusatz bestimmter Aminosäuren und beispielsweise der Einnahme eines Tribulus-Extrakts sehr wohl den Muskelaufbau fördern und die Wassereinlagerung behindern kann. Für eine maßvolle und richtige Anwendung von Aminosäuren und anderen Zusatzstoffen, wie es hier beschrieben wird, sollte man sich am gewünschten Ergebnis und an den Ratschlägen von Trainingskollegen orientieren. Im Fitness-Studio kann man Erfahrungswerte mit den diversen Nahrungsergänzungen austauschen. Besonders bestimmte Aminosäuren und Tribulus Terrestris sind seit kurzer Zeit der Geheimtipp für Bodybuilder und Kraftsport-Interessierte.

Durch effektive Wirkstoffe gelangt man zu einem verbesserten Muskelaufbau!

Tribulus Terrestris ist ein natürlicher Wirkstoff auf pflanzlicher Basis. Die für ein effektives Krafttraining einsetzbaren Bestandteile werden aus einer Pflanze der Tribulus Gruppe gewonnen. Diese Pflanzengattung gehört zu den Dornengewächsen. Dieser Nahrungszusatz kann unterstützend beim Aufbau der Muskeln helfen. Tribulus Terrestris wird also hauptsächlich im Ausdauersport und beim Bodybuilding eingesetzt, eben dort, wo der Muskelaufbau im Vordergrund steht. Man kann bei der Einnahme dieses Wirkstoffs/Supplements eine Wechselwirkung mit dem Flüssigkeitshaushalt feststellen. Durch den Wirkstoff werden unerwünschte Wassereinlagerungen abgeführt. Dies wirkt sich nicht nur auf das Aussehen aus, diese wasserabführende Funktion hat deutliche Auswirkungen auf die Ausdauerleistung. Die Wirkstoffe dieses Dornengewächses wirken sich stärkend auf das Immunsystem aus. Durch eine gezielte Verbesserung der erwünschten Hormonausschüttung kommt es sogar zu einem leicht erhöhten Sexualtrieb bei Männern, ähnlich wie bei bei dem als natürliches Potenzmittel hochgelobten Maca Vital. Es kann sogar eine positive Wirkung auf die Prostata (sogenannte Vorsteherdrüse) haben. Letztendlich kann man aber vor allem die gewünschten Trainingsziele mit der Einnahme von Tribulus Terrestris erreichen. Natürlich gilt bei der Einnahme von Zusatzstoffen aber immer auch, dass man es nicht übertreiben sollte. Die körperliche Gesundheit und eine Ausgewogenheit des körperlichen Trainings sind maßgeblich wichtig. Beachten Sie unbedingt die Packungshinweise und die Verzehrhinweise zu diesen unterstützenden Ergänzungsmitteln. Die Wirkung sollte Sie überzeugen.

Quelle und weitere Infos unter aminosaeuren.biz

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook

5 Reaktionen zu “Mehr Muskeln mit den richtigen Supplements”

  1. Patrick | Bodybuilding-Experience.com, am 30. Oktober 2011:

    Die einzelnen Punkte werden in diesem Artikel gut aufgegriffen und weitergegeben. Ganz wichtig finde ich noch die Aussage am Ende “Natürlich gilt bei der Einnahme von Zusatzstoffen aber immer auch, dass man es nicht übertreiben sollte.”. Supplemente können meiner Meinung nach helfen, solange das außen herum auch stimmt.

  2. Markus, am 16. Januar 2012:

    Guten Tag,

    zuerst einmal find ich das einen ganz gelungen Text, deshalb “Daumen hoch”.

    Ich selbst nutze ebenfalls Nahrungsergänzungsmittel um zum einen den Fettabbau zu Unterstützen und zum anderen den Muskelaufbau zu fordern.
    Neben den Aminosäuren sind natürlich Proteine äußerst wichtig beim Aufbauen und Nähren der Muskeln.

    In meiner intensiven Trainingsphase habe ich innerhalb von knapp 2 Monaten 20kg verloren und dabei noch einiges an Fetten in Muskeln umgewandelt.
    Hierzu habe ich zum einen meine Ernährung umgestellt, regelmäßige Trainingseinheiten eingehalten und zudem auf die Unterstützung dieser beiden Produkte gebaut:

    *****WERBUBNG******

    Besonders die Einnahme des zusätzlichen Proteins hilft beim Fettabbau ungemein. Da der Körper sich zuerst an die Kohlenhydrathe macht und erst danach an die Fettreserven, ist es ratsam nach dem Training viele Proteine zu zuführen, um so bei dem Angriff auf die Fettreserven die Muskeln nicht mit ab zu bauen.

    Liebe Grüße

  3. Gamersecke, am 22. Januar 2012:

    Interessant mit dem Artikel, danke dafür und weiter so mit der Webseite.

    Ich nehme als Supplement immer Whey und sonst normale Ernährung: Pute, Speisequark, Thunfisch etc.

  4. Patrick, am 7. Juli 2012:

    “Mehr Muskeln mit den richtigen Supplements” – Ja!
    Aber nicht allein die Supplemente sind ausschlaggebend für einen guten Muskelaufbau. Auch die Ernährung und das Training müssen stimmen.

    Viele Grüße,
    Patrick

  5. Reinaldo P. Klein, am 10. Dezember 2013:

    Vorweg muss ich sagen, dass ich nie von natürlichen Testo Boostern überzeugt war und auch von Tribulus Terrestris in Form von Tribusteron 90 von Olimp sehr enttäuscht wurde. Ich bin also eher skeptisch an T100 rangegangen, dennoch fand ich die Inhaltsstoffe und deren Zusammensetzung sehr interessant. Zudem habe ich von Studien gelesen in denen nachgewiesen wurde, dass D-Asparaginsäure (3g täglich) den Testosteron Haushalt auch bei jungen Menschen um durchschnittlich 30% steigern konnte. Sehr wichtig ist, dass man DAA niemals allein nimmt! DAA ist ein sehr interessantes Supplement, allerdings steigert es nicht nur den Testosteron Wert, sondern auch den Östrogen Wert! Und Östrogen ist der Feind jedes Bodybuilders/Mannes, da es sich dabei um das weibliche Hormon handelt. Um dem entgegenzuwirken sollte DAA zusätzlich mit Zink supplementiert werden. Hier hat Olimp auf jedenfall mitgedacht und die sogenannte „Antiestro_GEN Formula“ hinzugefügt (z.B. Indol-3-Carbinol wie oben bereits beschrieben). Von einer Einzeleinnahme DAA ist also dringend abzuraten!

Einen Kommentar dazu schreiben: